In diesem expressionistischen Selbstporträt charakterisiert sich Ludwig Meidner mit bewegten, markanten Tuschestrichen.