Fabian Gröver liest einen Brief Robert Musil