Das Ölgemälde zeigt einen Mann mit schütterem Haar und Schnauzbart als Kniestück. Er trägt eine bläuliche Hose, eine braune, gemusterte West, ein helles Hemd und eine dunkle Krawatte. In seiner rechten Hand hält er eine Malerpalette, in der linken Hand einen Pinsel. Er steht vor einem Schreibtisch, darauf Bücher, eine kleine Skulptur eines Kopfes sowie weitere Gegenstände. Zwischen dem Mann und dem Schreibtisch schaut ein Stuhl mit runder Rückenlehne hervor. Hinter dem Mann ist – beinahe die ganze obere Gemäldehälfte einnehmend – ein Fenster. Man sieht die Häuser der gegenüberliegenden Straße, die nicht parallel zum Fenster verläuft. Blattlose Bäume erreichen nicht ganz die Höhe der Häuserdächer, sind aber durch das Fenster zu sehen.