Ein gelblich-weißes Notenpapier mit 24 Notensystemen, aufgeteilt in fünf Gruppen à vier Systemen für die vier Instrumente des Streichquartetts. Die Noten sind in der Handschrift des Komponisten Arnold Schönberg in Bleistift geschrieben. In der unteren rechten Ecke hat der Komponist seine Signatur notiert, außerdem ist dort das Datum der Fertigstellung angegeben: 26. Juli 1936.