• Nansen-Pass

    1922 eingeführtes Ausweisdokument für staatenlose Flüchtlinge, benannt nach Fridtjof Nansen, dem Hochkommissar des Völkerbundes für Flüchtlingsfragen
  • Nationalkomitee Freies Deutschland

    1943 gegründeter Zusammenschluss von kriegsgefangenen deutschen Soldaten und Offizieren und Emigranten in der Sowjetunion. Präsident: Erich Weinert
  • Nationalsozialistischer deutscher Studentenbund

    studentische Unterorganisation der NSDAP, gegründet 1925
  • Neubauer, Theodor

    1890 – 1945, Politiker, Soziologe, lebte seit 1929 mit Lucia Moholy zusammen, wurde nach seiner Festnahme im August 1933 in verschiedenen Konzentrationslagern inhaftiert und am 5. Februar 1945 im Zuchthaus Brandenburg enthauptet.
  • Neumann, Kitty

    (1903-1979), Ehefrau von Alfred Neumann, Tochter des Münchner Verlegers Georg Müller
  • New School of Social Research

    1933 als University in Exile zur Unterstützung geflohener Künstler und Wissenschaftler in New York gegründet
  • NKWD

    Narodny kommissariat wnutrennich del (deutsch: Volkskommissariat für innere Angelegenheiten), Inlandsgeheimdienst der Sowjetunion, in den 1930er und 1940er Jahren verantwortlich für willkürliche Verhaftungen, Verbannungen, Folterungen und Hinrichtungen während des stalinistischen Terrors.
  • Norden, Ruth

    1906 – 1977, deutsche Dramaturgin, Leiterin der Auslandsabteilung des S. Fischer Verlages, 1934 Emigration, Lektorin im Verlag A. Alfred Knopf
  • Notgemeinschaft deutscher Wissenschaftler im Ausland

    in der Schweiz von Emigranten gegründete Hilfsorganisation, die speziell Wissenschaftler unterstützte
  • Nowak, Willy

    1886-1977, deutsch-tschechischer Maler und Grafiker, Professor an der Prager Kunstakademie, wo er Malklassen betreute.