• Magen David Adom

    Auch MDA, deutsch: Roter Schild Davids, 1930 gegründete Schwesterorganisation des Internationalen Roten Kreuzes.
  • Mahler-Werfel, Alma

    1879-1964, ausgebildete Komponistin, Gastgeberin kultureller Salons in Wien und im Exil, Ehefrau des Schriftstellers Franz Werfel
  • Mailer, Norman

    1923-2007, US-amerikanischer Schriftsteller, aufgewachsen in New York, erste Erfolge nach dem Zweiten Weltkrieg (The Naked and the Death / Die Nackten und die Toten, 1948), 1969 Auszeichnung mit dem Pulitzer-Preis
  • Malraux, André

    1901-1976, Schriftsteller und Politiker, in den 1930er Jahren Kommunist und einer der führenden Intellektuellen Frankreichs; Bruch mit dem Kommunismus, von 1959-1969 französischer Kulturminister unter de Gaulle
  • Mann, Golo

    1909-1994, drittältestes Kind von Thomas und Katia Mann, etablierte sich nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem mit seinem Hauptwerk Deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (1958) als einer der bedeutendsten bundesdeutschen Historiker
  • Mann, Katia

    (1883-1980), geborene Pringsheim, Ehefrau von Thomas Mann
  • Mann, Nelly

    1898-1944, geborene Kröger, heiratete 1939 den um 27 Jahre älteren Schriftsteller Heinrich Mann, mit dem sie seit 1929 eine Beziehung führte. Seit den 1930er Jahren zunehmend alkoholkrank, nahm sie sich am 17. Dezember 1944 im US-amerikanischen Exil mit einer Überdosis Schlaftabletten das Leben.
  • Marcu, Eva

    (1907 – 2004), Frau des rumänischen bzw. staatenlosen Schriftstellers und Historikers Valeriu Marcu
  • Marcuse, Ludwig

    1894-1971, Philosoph und Schriftsteller, lebte von 1933 bis 1939 im Exil in Sanary-sur-Mer und ging anschließend in die USA
  • Margold, Emanuel

    1888 – 1962, Künstler der Wiener Werkstätten, Architekt, Designer und Grafiker aus Wien, wurde 1911 an die Darmstädter Künstlerkolonie berufen und arbeitete dort bis 1929.
  • Matisse, Henri

    (1869 – 1954), französischer Maler, Grafiker, Zeichner und Bildhauer der Moderne
  • Mau Mau-Aufstand

    Unabhängigkeitsbewegung der afrikanischen Bevölkerung in Kenia gegen die Kolonialmacht Großbritannien. Die kriegerische Auseinandersetzung begann 1952 und mündete in die Unabhängigkeit Kenias 1963.
  • Mayer, Hans

    1907-2001, deutscher Literaturwissenschaftler. Er lebte nach 1933 erst in Frankreich, später in die Schweiz im Exil. Nach dem Krieg kehrte er nach Deutschland zurück und lebte von 1948 bis 1963 in der SBZ / DDR, 1963 kehrte er nach einer Reise in die Bundesrepublik nicht zurück in die DDR.
  • McCarthyismus

    Nach dem republikanischen US-Senator Joseph McCarthy benannte Ära, in der es von 1947 bis 1956 zu umfangreichen Ermittlungen und zur Verfolgung vermeintlicher Kommunisten kam. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges wurden auch viele Liberale und Künstler denunziert
  • Meier-Graefe, Annemarie

    1905-1994, Witwe des Kunsthistorikers Julius Meier-Graefe, der sich 1930 in Saint-Cyr-sur-Mer niedergelassen hatte; heiratete 1949 im amerikanischen Exil den Schriftsteller Hermann Broch
  • Melzer, Margarete

    1906–1959, deutsche Schauspielerin, lebte in Berlin, spielte u.a. im Film M von Fritz Lang,
  • Méndez, Leopoldo

    1902-1969, mexikanischer Grafiker, Mitbegründer der „Werkstatt für graphische Volkskunst“. Stark politisch engagiert, war er an mehreren Publikationen des Exilverlags El Libro Libre beteiligt.  
  • Millington Singe, John

    1871-1909, irischer Dramatiker und Reiseschriftsteller. Sein Werk Riders on the Sea entstand im Jahr 1904
  • Moissi, Maria

    geb. Urfus, deutsche Schauspielerin und Schauspieldozentin in Verbindung mit den Berliner Reinhardt-Bühnen, Frau von Alexander Moissi.
  • Muche, Georg

    (1895 – 1987), Maler und Grafiker, lehrte am Bauhaus in Weimar und Dessau sowie an der Itten-Schule in Berlin
  • Mühsam, Erich

    1878-1934, anarchistischer, jüdischer Schriftsteller, wurde in der Nacht des Reichtagsbrandes verhaftet und 1934 im Konzentrationslager Oranienburg ermordet
  • Münzenberg, Willi

    1889-1940, kommunistischer Politiker, Publizist und Verleger, emigrierte 1933 nach Paris. Münzenberg starb unter ungeklärten Umständen auf der Flucht von einem Internierungslager in den unbesetzten Süden Frankreichs.
  • Ramsay MacDonald

    Zweimaliger Premierminister des Vereinigten Königreichs und erster Premierminister, der der englischen Arbeiterpartei, der Labour-Partei, angehörte.