• Barthold Fles

    1902-1989, amerikanischer Buchhändler, Übersetzer und literarische Agent holländischer Herkunft
  • Farahani, Golshifteh

    geboren 1983 in Teheran/Iran, Schauspielerin, verließ aufgrund von Repression und Schikanen den Iran und lebt seit 2009 in Frankreich.
  • Faulkner, William

    1897-1962, US-amerikanischer Schriftsteller, erhielt 1950 den Nobelpreis für Literatur
  • Feindlicher Ausländer

    Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wurden Bürger des Deutschen Reichs in vielen Ländern als feindliche Ausländer angesehen. Sie waren in ihrer Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt oder wurden sogar interniert.
  • Feisenberg, Eleanor

    1905-1994, Bibliothekarin in der Deutschen Bücherei in Leipzig, ab 1932 Mitarbeiterin, Lebensgefährtin und später Ehefrau von Hugo Steiner-Prag, emigrierte aufgrund ihrer jüdischen Herkunft nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten nach Frankreich und lebte danach mit ihrem Ehemann im Exil in Prag, Schweden und New York
  • Feuchtwanger, Marta

    1891-1987, Ehefrau des Schriftstellers Lion Feuchtwanger, gemeinsam mit diesem im Exil in Frankreich und den USA
  • Fichte-Sprechchor

    Abteilung des 1930 gegründeten kommunistischen Arbeitersportvereins „Fichte“
  • Fischer, Max David

    (1893 – 1954), Journalist und Universitätsdozent, Schreibverbot in Deutschland 1933, emigrierte vermutlich 1937 in die USA
  • Fittko, Hans

    1903-1960, Journalist, Mitglied der KPD, floh nach Prag, später gemeinsam mit Lisa Fittko nach Frankreich. Dort leistete er mit Lisa Fittko Fluchthilfe, 1941 floh er gemeinsam mit ihr nach Kuba und wanderte später in die USA aus. Fittko wurde in Yad Vashem in Israel als "Gerechter unter den Völkern" geehrt.
  • Fittko, Lisa

    1909-2005, österreichische Widerstandskämpferin, floh zunächst 1938 nach Prag, dann weiter nach Paris. Nach einer Internierung in Gurs floh sie nach Marseille und leistete dort gemeinsam mit ihrem Mann Hans Fittko Fluchthilfe. 1941 gelang die eigene Flucht nach Kuba, 1948 wanderte sie in die USA aus.
  • Fodor-Mittag, Etel

    1905-2005, ungarische Fotografin und Grafikerin, studierte von 1928 bis 1930 am Bauhaus in Dessau, Übersiedlung nach Budapest in den 1930er Jahren, Emigration nach Südafrika 1938
  • Franco, Francisco

    Franco, Francisco (1892 – 1975), spanischer Diktator und Staatschef
  • Frankfurter Küche

    Die Frankfurter Küche war eine frühe Form der modernen Einbauküche. Sie wurde 1926 von der Architektin Margarete Schütte-Lihotzky für Ernst Mays Siedlungsprojekt Neues Frankfurt entwickelt.
  • Freie Deutsche Jugend

    Abkürzung: FDJ, einzige staatlich anerkannte und geförderte Jugendorganisation der DDR, als bedeutende Massenorganisation Teil eines parallelen Erziehungssystems zur Schule
  • Fremdenpolizei

    Bezeichnung für die Ausländerbehörde in der Schweiz und in Österreich
  • Freud, Sigmund

    1856-1939, Nervenarzt, Professor der Psychiatrie in Wien, Begründer der Psychoanalyse, Religionskritiker. 1938 floh Freud nach London, wo er sich 1939 das Leben nahm.
  • Fry, Edwin Maxwell

    (1899 – 1987), englischer Architekt der Moderne. Gemeinsam mit Walter Gropius entwarf er zwischen 1934 und 1937 zahlreiche Bauten.
  • Fry, Varian

    1907-1967, US-amerikanischer Literatur- und Politikwissenschaftler und Journalist, zwischen August 1940 und August 1941 als Vertreter des Emergency Rescue Committee in Marseille tätig
  • Furcht und Elend des Dritten Reiches

    Theaterstück von Bertolt Brecht von 1943, das aus einer Montage von Zeitungsmeldungen und Augenzeugenberichten aus dem nationalsozialistischen Deutschland besteht. Es sollte dem Publikum außerhalb von Deutschland ein Bild über die Zustände unter der Diktatur verschaffen.
  • Fyrtiotalisterna

    Gruppe junger schwedischer Dichter und Schriftsteller um die avantgardistsche Zeitschrift 40-tal in den vierziger Jahren des 20sten Jahrhunderts. Zu ihnen gehörten Stig Dagerman (1923-1954), Erik Lindegren (1910-1968), Bengt Gunnar Ekelöf (1907-1968), Karl Venneberg (1910-1995), Werner Aspenström (1918-1997).