Zurücksetzen

131 Suchergebnisse

  • Fotografie: Alfred Döblin, Schriftsteller

    Alfred Döblin

    Geboren am 10. August 1878Gestorben am 26. Juni 1957Schriftsteller
    Schon früh interessierte sich Alfred Döblin für Literatur und verfasste bereits mit Anfang zwanzig seinen ersten Roman. Er studierte Medizin und arbeitete als Arzt, blieb dem Schreiben jedoch treu und war auch als Schriftsteller erfolgreich.
  • Benedikt Fred Dolbin, Karikaturist

    Fred Dolbin

    Geboren am 1. August 1883Gestorben am 31. März 1971Grafiker
    Benedikt Fred Dolbin, eigentlich Fred Pollack, gehörte zu den Wiener Künstler- und Kaffeehauskreisen. Eigentlich ausgebildet als Ingenieur, studierte er bei Arnold Schönberg für kurze Zeit Komposition und war Mitglied der Künstlergruppe Die Bewegung.
  • Porträt: Angelica Domröse

    Angelica Domröse

    Berliner Theaterschauspielerin und DEFA-FilmstarGeboren 4. April 1941Schauspielerin
    Gemeinsam mit ihrem zweiten Ehemann Hilmar Thate zählte die Schauspielerin Angelica Domröse zum Kreis derjenigen Künstler, die als Folge ihres Protests gegen die 1976 erfolgte Ausbürgerung Wolf Biermanns die DDR verließen. Als sie 1980 – zuletzt zunehmend in ihrer Arbeit behindert – dauerhaft in die Bundesrepublik emigrierte, konnte sie auf eine beachtliche Karriere im ostdeutschen Theater und vor allem in den DEFA-Filmproduktionen zurückblicken.
  • Albert Ehrenstein, Schriftsteller, Poet, Literaturkritiker

    Albert Ehrenstein

    Geboren 23. Dezember 1886Gestorben 8. April 1950Schriftsteller, Lyriker
    Albert Ehrenstein war ein führender Vertreter des literarischen Expressionismus. Besonders seine Gedichte erregten in der Zeit vor, während und nach dem ersten Weltkrieg größere Aufmerksamkeit.
  • Fotografie: Hanns Eisler

    Hanns Eisler

    Geboren am 6. Juli 1898Gestorben am 6. September 1962Komponist
    Hanns Eisler war von 1919 bis 1923 Schüler des Komponisten Arnold Schönberg. Er stand der KPD nahe und schrieb für Arbeiterchöre und Agitprop-Gruppen.
  • Lyonel Feininger, Maler

    Lyonel Feininger

    Geboren am 17. Juli 1871Gestorben am 13. Januar 1956Maler
    Deutschland zu verlassen fiel Lyonel Feininger schwer. Kurz vor seinem 66.
  • Foto: Florence Homolka, Lion Feuchtwanger

    Lion Feuchtwanger

    Geboren am 7. Juli 1884Gestorben am 21. Dezember 1958Schriftsteller, Publizist
    Während einer Vortragsreise in den USA erfuhr Lion Feuchtwanger von der nationalsozialistischen Machtübernahme. Er entschied sich daraufhin, nicht mehr nach Deutschland zurück zu kehren.
  • Herbert Fiedler, Maler

    Herbert Fiedler

    Geboren am 17. September 1891Gestorben am 27. Februar 1962Maler
    Die nationalsozialistische Tyrannei, der Herbert Fiedler mit der Schweizer Malerin, späteren Ehefrau Amrey (Annemarie) Balsiger Ende 1934 von Berlin nach Amsterdam entfloh, holte ihn mit dem Überfall auf die Niederlande am 10. Mai 1940 ein.
  • Fotografie: Hans Günter Flieg, Fotograf

    Hans Günter Flieg

    Geboren am 3. Juli 1923Fotograf
    Nachdem Juden im deutschen Reich nahezu völlig entrechtet worden waren, verließ der gerade 16-jährige Hans Günter Flieg 1939 gemeinsam mit seinen Eltern Chemnitz in Richtung Brasilien. Zuvor hatte er bei Grete Karplus, der Fotografin des Jüdischen Museums in Berlin, eine private Fotoausbildung abgeschlossen.
  • Chanan Frenkel, Architekt

    Chanan Frenkel

    Geboren am 22. Juli 1905Gestorben am 30. April 1957Architekt
    Nach einer abgebrochenen Kaufmannslehre in Leipzig und einem ebenfalls nicht abgeschlossenen Volontariat in einem Berliner Antiquariat ging Chanan Frenkel im Alter von 20 Jahren für drei Jahre auf „Hachschara“ (deutsch: Tauglichmachung). Zunehmend begeisterte er sich für den Zionismus und bereitete sich auf seine Auswanderung nach Palästina vor.